Hochzeitsfotografie Zingst – standesamtliche Trauung im Kurhaus in Zingst

An einem wundervollen Tag im September machte ich mich auf den Weg nach Zingst. Auf der Fahrt zum Fischland-Darß musste ich einmal wieder feststellen, was ich für einen zauberhaften Job habe. Nicht nur, dass ich an wunderbaren Orten fotografieren kann, sondern ich erlebe den einmaligen und oftmals schönsten Tag im Leben zweiter Verliebter hautnah mit. Dies ist eine besondere Ehre und gleichzeitig eine besondere und anspruchsvolle Aufgabe. Denn ich bin es, die diesen einmaligen Tag mit den Hochzeitsfotos für immer festhält und da muss jeder Moment, jeder Augenblick sitzen und darf nicht verpasst werden, mit der Kamera eingefangen zu werden.

Langweilig wird mir das Heiraten übrigens nicht. Auch wenn sich der Ablauf immer wieder ähnelt, sind es doch immer wieder andere Paare, mit anderen Emotionen und verschiedenen Stufen des Aufgeregt seins. Die Stimmung, die am Tag einer Hochzeit in der Luft liegt ist eine ganz besondere (und das sage ich jetzt nicht nur so, ich glaube, dass ist wirklich so). Auch die Worte, die während einer Trauung gesprochen werden, sind ganz Besondere. Auch wenn sie sich kitschig anhören und schon tausendfach auf anderen Hochzeiten gesprochen wurden, sind es doch einmalige Worte, für diejendigen, die an diesem Tag eine ganz besondere Art der Verbindung eingehen.

Ich freue mich über jedes Paar, das mir sein Vertrauen schenkt, dass ich ihre persönlichsten, verletztlichsten und unfassbar schönsten Momente fotografieren darf.
Immer wieder mache ich mir bewusst, wie kostbar die Hochzeitsfotos für das Paar sind.

Nun aber zu dem Moment, als ich als Hochzeitsfotografin in Zingst ankam, um die Hochzeit von Pia und René zu fotografieren. Die Beiden machten sich, ganz klassisch, getrennt voneinander für ihren Hochzeitstag fertig. Der kleine Sohn blieb bei Mama und wurde zwischendurch von den Freundinnen beschäftigt und bespaßt. Während Pia Haare und Makeup gemacht bekam, stieg ihre Aufregung langsam und auch René war schon ganz aufgeregt, als ich ihn in der Ferienwohnung besuchte, um einige Aufnahmen beim Anziehen zu machen.

Die Aufregung und Vorfreude stieg, als der Bräutigam seine Pia mit einer Kutsche überraschte, die die Beiden zum Standesamt, dem Kurhaus Zingst, brachte. Pia hatte sich immer eine Kutsche bei ihrer Hochzeit gewünscht und war sichtlich erfreut, als ihr Liebster, ihr diesen Wunsch erfüllte. Es war ein wundervoller Tag in Zingst, mit ganz viel Freude, Freundentränen und vielen kleinen Emotionen.

Ihr beiden Lieben, ich wünsche euch, dass ihr euch allzeit mit Liebe begegnet, auch in Zeiten, wenn die Stürme rauh sind.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Leave a reply

Your email address will not be published.