Schietwetter beim Brautpaarshooting – Teil 2: Hochzeitsfotos im Parkhaus

Wenn die Hochzeitsfotos drohen ins Wasser zu fallen…

– Parkhausliebe –

Die Wetter-App zeigt für den Hochzeitstag Regen, Gewitter, dunkle Wolken und noch mehr Regen. Kein schöner Anblick für eine Braut.
Schnell wächst bei den meisten Bräuten die Sorge um die eigenen Hochzeitsfotos, denn wo sollen wir fotografieren, wenn es regnet?

Vor einem Monat habe ich im ersten Teil meiner Regen-Blog-Serie eine wundervolle grüne Regenalternative vorgestellt:
Die Aufnahme der Hochzeitsfotos in einen Gartenfachmarkt.
Heute möchte ich eine etwas urbanere Idee zeigen.

Nach einer emotionalen Trauung im Standesamt Kühlungsborn fuhr ich mit dem Brautpaar zu einem Parkhaus. Ursprünglich wollten wir dort nur parken, um unter der Seebrücke (übrigens auch eine gute Regenalternative für Nieselregen) Fotos zu machen. Als ich jedoch gesehen habe, wie leer das Parkhaus war, kam mir die Idee doch einfach dort zu shooten. Es war trocken, nicht zu kalt und das Licht stimmte – also ging es gleich los mit der Parkhausliebe:

Natürlich gibt es auch noch ein Foto von dem Brautpaarfotoshooting unter der Seebrücke. Auf dem Rückweg zum Auto sind wir dann auch noch auf diese niedliche Schnecke getroffen, die ich einfach mit den Eheringen fotografieren musste <3

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!